Erklärung zu Konfliktmaterialien

Als Konfliktmineralien werden Zinn (Sn), Tantal (Ta), Wolfram (W) und Gold (Au) bezeichnet (auch bekannt als „3TG“), welche Derivate aus Zinnstein, Columbit-Tantalit und Wolframit sind, ungeachtet deren Herkunft, Verarbeitung oder Verkauf. Die Vorschriften des Dodd-Frank Act sollen das humanitäre Ziel einer Beendigung des Gewaltkonflikts in der D.R. Kongo und den Nachbarländern vorantreiben, der teilweise durch den Abbau und Handel der Konfliktmineralien finanziert wurde.


Es herrscht ein wachsendes Bewusstsein gegenüber Gewalt und Verletzungen der Menschenrechte beim Abbau bestimmter Mineralien aus einer als „Konfliktgebiet“ bezeichneten Region, welche die Demokratische Republik Kongo (D.R. Kongo) und die Nachbarländer umfasst. Als Konsequenz wurde die US-Börsenaufsichtsbehörde (SEC) durch den Dodd-Frank Act von 2010 zur Wall-Street-Reform und zum Verbraucherschutz dazu angewiesen, Vorschriften zur Umsetzung der Offenlegungspflicht für diese „Konfliktmineralien“ zu erlassen. Diese Vorschriften gelten für Hersteller, die gegenüber der SEC berichtspflichtig sind und die Produkte herstellen oder vertraglich zur Herstellung von Produkten verpflichtet sind, die Konfliktmineralien enthalten, welche für die „Funktion oder Produktion dieser Produkte erforderlich“ sind.


Obwohl EVOCHEM Advanced Materials GmbH nicht den Berichtspflichten des Dodd-Frank-Act unterliegt, sind wir uns der Wichtigkeit und Bedeutung dieser Regelung bewusst.


Wir beziehen wissentlich keinerlei 3TG aus dem Konfliktgebiet, es sei denn, die Minen oder Schmelzhütten gelten als „konfliktfrei“. Um die Einhaltung des Dodd-Frank Act zu gewährleisten, bitten wir unsere Lieferanten um eine nachvollziehbare Due Diligence bei ihren Lieferketten.


Klicken Sie HIER für unsere Erklärung zu Konfliktmaterialien.

Company News

EVOCHEM als Aussteller - 24-27 Juni

EVOCHEM führt aktualisiertes QMS-System ein